Neubau Kita Rotkamp, Berlin-Lichtenberg

Neubau Kita Rotkamp, Berlin-Lichtenberg Galerie öffnenGalerie öffnen

AuftraggeberKindergärten NordOst

Bausumme470.000‚¬

DatumFertigstellung 6/2020

Tags: Spielplatz, Kindergarten

Konzept 'Erleben und Lernen'
Die Gestaltung der Außenanlagen steht unter dem Motto 'Erleben und Lernen' und orientiert sich damit an dem pädagogischen Profil des Trägers Sprache und Literacy.

Verschiedene Spielstationen laden zum sinnlichen Lernen und gemeinsamen Spielen ein. Einige Spielgeräte lassen sich nur zu zweit oder mit mehreren Kindern nutzen, dadurch wird das Miteinander bzw. auch die Wirkung des einen Spielkindes auf das andere Kind erfahrbar gemacht. Ein Rechenschieber, Hüpfkästchen-Figur zum Zahlen lernen, ein weiteres mit Buchstaben sowie ein Alphabet-Platz mit Buchstaben gehören zur Grundausstattung. Die Ausstattung verwendet überwiegend Naturmaterialien.

Über eine 3 Meter breite Terrasse gelangen die Kinder in den Garten. Ein breiter Weg dient als Rollerstrecke und verbindet die Haupttore. Der U3 Bereich mit einer Kletter-Sandkombination, Schnitzfigur, kleine Ladenzeile und kleiner Nestschaukel schließt direkt an die nördliche Terrasse an. Für die älteren Kinder gibt es einen großen Sandbereich mit einer Kletterkombination, und Spielhäusern.

Ein Fühlpfad verläuft zwischen U3 Bereich und dem Wasserspiel. Er beginnt an einem kleinen Platz mit einer Kastanie und einer Rundbank. Das Wasserspiel ist mit einer Pumpe und Rinnen versehen. Ein Sonnensegel bietet im Sommer Schutz.

In der Nähe der Küche befindet sich der Küchengarten mit Beerensträuchern, Obstbäumen, Beeten und Hochbeeten. Neben dem Garten ist zum Ende des Hauptweges hin ein kleiner gepflasterter Platz mit Buchstaben angelegt. Eine Seite des Platzes wird als Arena mit zwei Sitzstufen ausgebildet. Auf der anderen Seite befinden sich zwei Tafeln.

Ein Gurtsteg zum gemeinsamen Hüpfen und eine Tampenschaukel ergänzen das Spielangebot. Von einem Hügel führt eine Hangrutsche, gefolgt von einem kleinen Fußballplatz sowie der Bewegungsbaustelle.

Einheimische Blüh-Sträucher mit unterschiedlichen Blühzeiten und Farben sind als Randbepflanzung, als dichtes Gestrüpp (Dschungel) mit bis zu 4m Höhe zur Straße hin auch als Lärm- und Sichtschutz vorgesehen.
Blühende Zierkirschen sind im Vorgarten angeordnet. Im Garten werden verschiedene Obstbäume gepflanzt. Zwei besondere Ahorn-Sorten (Schlangenhaut-Ahorn / Zimtahorn) bieten haptische und optische Reize.

Entwässerungskonzept
Eine örtliche Versickerung des Regenwassers ist vorgesehen. Auf Grund einer lehmhaltigen Schicht wurde ein spezielles Versickerungskonzept aufgestellt. Die Außenanlagen entwässern in die Grünflächen (Pflanz- und Rasenflächen) sowie in die Spielflächen, die jeweils mit großen Drainageschichten versehen werden.
Das Regenwasser der Fallrohre der gartenseitigen Dachflächen soll in diesen Drainageschichten der Spielflächen versickert werden. Sie sind untereinander verbunden. Hinter der letzten Drainageschicht sind mehrere Rigolen angeordnet. Darunter wird mit Hilfe von Schachtringen die vorhandene Lehmschicht in ca. 2,30m Tiefe durchbrochen und eine Verbindung zu wasseraufnehmenden Schichten hergestellt. Zuvor ist das dort ankommende Regenwasser durch vielfältige Drainschichten ausreichend gefiltert. Auf der Straßenseite des Hauses sind zusätzliche Rigolen und Sickerpackungen notwendig. Diese sind auf den 100-jährigen Regenfall ausgelegt und nehmen das Regenwasser vom Dach zusätzlich auf.