Dock Emden - 4. Platz

Dock Emden - 4. Platz Galerie öffnenGalerie öffnen

AuftraggeberAuslober: Aurelis mit Stadt Emden

Bausumme-

Datum2003

Tags: Wettbewerb

Städtebaulicher Ideenwettbewerb am ehemaligen Eisenbahndock in der Innenstadt von Emden. Thema Freizeit und Wohnen am Wasser. Leistungen: Stadtebauliches Konzept 1:1000, Freiflächen mit öffentlichem Grün, Wasserflächenkonzept, Erschließung. Mit Altmann+Selle Architekten, Berlin.
Aus dem Protokoll der Preisgerichtssitzung vom 11.03.2003
'Mit einer betonten Sicht- und Straßenachse, die vorhandene Gebäudeelemente aufnimmt, wird ein interessanter Blickbezug zur Altstadt hergestellt. Durch die Aufnahme der Struktur der Emder Wallanlagen in Form des Deichartigen Lärmschutzwalles, sowie durch die Vernetzung der vorgeschlagenen Grünflächen mit den vorhandenen Grünräumen im Stadtteil, wird das neue, eigenständige Quartier wiedererkennbar in das bestehende Stadtgefüge einbezogen. [...] Die rechtwinklige Ausrichtung der Quartiere und kleinen Kanäle nördlich der Hauptachse erinnern an die frühere Grachtensituation Kleinfalderns. [...] Die am Südufer auf dem Wasser vorgeschlagenen Ferienhäuser und Steganlagen betonen reizvoll den maritimen Charakter. [...] Die Erläuterungen zum Plan schlagen eine Vielzahl phantasievoller, beziehungsreicher und liebevoller Gestaltungsdetails vor, die dem neuen Gebiet eine charaktervolle Atmosphäre verleihen.'