Kindergarten Elsenstraße

Kindergarten Elsenstraße Galerie öffnenGalerie öffnen

AuftraggeberKindergärten NordOst

Bausumme100.000‚¬

Datum2015

Tags: Kindergarten, Hangsicherung, Erosion, Regenwasser, Spielplatz

Der Kindergarten Elsenstraße liegt in Berlin Mahlsdorf südlich der B5. Der Spielbereich ist geprägt durch ein Geländegefälle von 8-12%, dichtem Baumbestand und Erosionsproblematik. Hauptschwerpunkt der Erneuerung liegt auf der Erosion und den maroden Treppen- und Wegeanlagen aus den 70er Jahren. Das Gestaltungskonzept 'Neue Wege' sieht vor, die beschädigten alten Wege und Treppen komplett durch eine neue Durchwegung zu ersetzen. Die Wege verlaufen stufenfrei aus gelbem Pflaster und können gut von Kinderwagen, Kindern und Rollstuhlfahrern genutzt werden. Die zwei Hauptwege verringern ihr Gefälle durch eine diagonale Führung und treffen sich in der Mitte des Hangs in einem kleinen ovalen Platz akzenturiert durch eine große Schwanskulptur.
Die Erosion wird durch den neuen Wegeverlauf und mehrere Baumstämme abgefangen. Darüber hinaus wird lehmhaltiger Boden und Rollrasen aufgebraucht.
An der westlichen Seite zum Nachbargrundstück wurde die sehr steile Böschung mit Hilfe von zwei 50 cm hohen Mauern aus den alten aufgenommenen Betonplatten in Terrassen gefasst. Neue Abläufe führen das Regenwasser in Sickerpackungen.
Das Dorf wird aus dem bestehenden Holzhaus gebildet und soll im Laufe der Zeit durch eine Lehmhütte und ein Weidenzelt ergänzt werden. Die Fläche des Dorfes wird mit Holzstämmen gerahmt, so dass Sitzbereiche und eine möglichst ebene Fläche entstehen. Eine mehrstufige Treppe aus alten Betonplatten führt von der Dorfebene herunter über einen Mulchweg in Richtung der neu angelegten Arena. Von hier aus geht es zum Klangbereich mit Holzstämmen zum Sitzen. Zwei Holzgestelle zum Aufhängen von selbstgestalteten Klangspielen erweitern den Klangbereich. Offene Wiese zum Laufen, Toben und Rodeln wurde in Teilen erhalten. Der Rodelbereich ist durch Baumstämme nach unten hin begrenzt, um ein zu weites und zu schnelles Rodeln zu verhindern. Die vorhandenen Pflanzflächen wurden mit neuen Blühsträuchern, Gräsern, Obststräuchern und Bodendeckern ergänzt.