Kita Johanniterstraße in Berlin-Kreuzberg

Kita Johanniterstraße in Berlin-Kreuzberg Galerie öffnenGalerie öffnen

AuftraggeberKindervilla Waldemar e.V.

Bausummeetwa 150.000 Euro

DatumFertigstellung 06/2020

Tags: Spielplatz, Kindergarten

Ziel der Umgestaltung war eine Minimierung der Staubbildung im Eingangsbereich sowie des großen Spielbereichs und Erweiterung der Spielbereiche für U3 und Schaffung eines Rollerwegs.
Die wassergebundene Decke wurde zum größten Teil entfernt, um die Staubbildung zu minimierten. Zum Teil wird hier Rollrasen verlegt. Die bestehende Terrasse wird verbreitert. Ein geschwungener Rundweg dient als Rollerstrecke und verbindet alle Spielbereiche. Er verläuft über die Terrasse sowie auch über den neuen Hügel. Der neue Hügel von etwa 80 cm trennt das Sandspiel mit neuem Klettergerüst für 3-4 Jährige vom übrigen offenen Spielbereich, so dass weniger Sand heraus getragen wird.

Zwischen Hügel und großem Sandbereich wird ein kleiner Sitzbereich ausgestaltet. Hier wird Lochklinker als Bodenbelag gelegt, um den Sand möglichst abzustreifen. Hinter und neben dem Sitzbereich werden zwei neue Pflanzflächen geschaffen. Ein weiterer Zugang auf den Hügel dient als kleiner Fühlpfad.

Zwischen Nestschaukel und dem Bauwagen befindet sich das neue kleine Fußballspiel. Der Bauwagen wird mit einer kleinen Rampe versehen, damit die Roller und Dreiräder leicht hinein und heraus transportiert werden können.

Das Wasserspiel erhält eine neue Pumpe mit Spülfunktion um den Hygieneanforderungen zu genügen. Es wird in den neuen Sandbereich gestellt, so dass die Kinder matschen können. Die alten Matschtische werden wieder verwendet. Eine Kriechröhre verbindet das Wasserspiel mit dem übrigen Bereich.

Der U3 Bereich wird aus dem großen Sandbereich separiert und wird in der Nähe der Terrasse unter Schatten spendenden Bäumen neu gebaut. Hierhin wird das kleine Klettergerät mit Rutsche versetzt. Baumstämme als Randeinfassung dienen als kleine Abgrenzung und laden zum Sitzen ein.

Die Terrasse wird erweitert und erhält ein großes automatisches Sonnensegel.

Das Eingangstor Haupteingang wird erneuert. Der Hauptweg zum Eingang, zum hinteren nördlichen kleinen Eingangstor sowie zum Gartenbereich wird mit Betonpflaster gepflastert. Die verbleibende wassergebundene Decke wird überarbeitet und ggf. erneuert. Ein Hofablauf unterstützt die Entwässerung.

Zwei neue Bäume Acer campestre sind in der freien Rasenfläche geplant um hier für Schatten zu sorgen. Die Bepflanzung mit Blütenstreichern wird in Eigenregie mit den Eltern stattfinden.